Search
Generic filters

Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht Daniela Best, Wiesbaden

Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht Daniela Best, Wiesbaden

Bereits seit Beginn der anwaltlichen Tätigkeit Spezialisierung auf privates Baurecht. Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht sowie Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt in der Vertragsgestaltung sowie der außergerichtlichen baubegleitenden Beratung und – Regelung von Baurechtsstreitigkeiten. Sprachen: Englisch, Französich und Serbokroatisch. Nähere Informationen finden Sie unter www.bestkuester.de.

Kontaktieren Sie jetzt Daniela Best – Fachanwältin für Baurecht und Architektenrecht in Wiesbaden

Kontakt

Taunusstr. 5
65183 Wiesbaden
Hessen
Deutschland

+496119339490
Best@bestkuester.de
https://bks-recht.de/kanzlei/
Impressum

Anfrage stellen

  • Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Kollegen:

Von Daniela Best verfasste Beiträge:

Von Daniela Best verfasste Glossar-Beiträge:

Bauträgerrecht

Allgemeines Baurecht

Das Bauträgerrecht regelt die Vertragsbeziehungen zwischen einem Erwerber und einem Bauträger. Bauträger ist derjenige, der gegenüber dem Erwerber nicht nur die Verpflichtung übernimmt, das Eigentum an einem Grundstück zu verschaffen sondern auch eine Werkleistung erbringt. Es handelt sich um [...]

Weiterlesen

Architektenrecht

Allgemeines Baurecht

Das Architektenrecht regelt die Vertragsbeziehungen zwischen Auftraggebern und Auftragnehmern (Architekten und Ingenieuren), die für die Herstellung einer Architekten –/Ingenieurleistung notwendig sind. Der hierzu abzuschließende Architektenvertrag ist allerdings im BGB nicht gesondert [...]

Weiterlesen

Wahlpositionen

Vergaberecht

Leistungen sind so eindeutig und erschöpfend zu beschreiben, dass alle Bewerber die Beschreibung im gleichen Sinne versehen und somit inhaltlich gleiche Angebote abgeben können, aus denen der Auftraggeber dann das für ihn günstigste Angebot auswählen kann. Aus dem Grund ist die Angabe von [...]

Weiterlesen

Makler- und Bauträgerverordnung

Bauträgerrecht

Die Makler- und Bauträgerverordnung regelt die Voraussetzungen, unter denen ein Bauträger Zahlungen nach Baufortschritt verlangen darf. In der Makler- und Bauträgerverordnung sind die Raten festgelegt, die der Bauträger höchstens als Abschläge verlangen darf. Die Voraussetzungen sind in § 3 [...]

Weiterlesen

Eigentumsübergang beim Bauträgervertrag

Bauträgerrecht

Die Umschreibung des Eigentums im Grundbuch ist – neben den übrigen Voraussetzungen – in der Regel an Zahlungsvoraussetzungen geknüpft, die der Bauträger gegenüber dem Notar bestätigen muss. In dieser Konstellation stellt sich oft die Frage, ob der Erwerber auch vor Erfüllung der [...]

Weiterlesen

Schiedsklausel im Bauträgervertrag

Bauträgerrecht

In Bauträgerverträge wird gelegentlich eine Regelung aufgenommen, nach der zu der Frage, ob ein Mangel vorliegt ein Schiedsgutachten eines öffentlich bestellten und vereidigten Sachver-ständigen eingeholt werden soll, an dessen Beurteilung die Parteien gebunden sind. Regelungen, die [...]

Weiterlesen

Haftung des Bauträgers

Bauträgerrecht

Beim Vorliegen von Mängeln nach Abnahme hat der Erwerber Gewährleistungsansprüche nach dem Werkvertragsrecht. Zunächst hat der Erwerber einen Anspruch auf Nacherfüllung, d.h. einen Anspruch darauf, dass eine mangelfreie Leistung nachgeholt wird. Nach Ablauf einer von ihm zur Nacherfüllung [...]

Weiterlesen

Abnahme im Bauträgervertrag

Bauträgerrecht

Das Werk ist nach der gesetzlichen Regelung dann abnahmereif, wenn es ohne wesentliche Mängel erstellt wurde. Beim Bauträgervertrag wird die Übergabe, d.h. der Besitzübergang, oftmals auf den Zeitpunkt der Bezugsfertigkeit vorgezogen, wenn noch Restarbeiten, wie beispielsweise die Herstellung [...]

Weiterlesen

Sonderwünsche im Bauträgervertrag

Bauträgerrecht

Der Erwerber hat oft ein Interesse daran, dass das Objekt abweichend von der Standardbaube-schreibung errichtet wird. Dagegen hat der Bauträger ein Interesse an einer zügigen Durchführung des Projektes ohne große Änderungen, die oftmals den Baufortschritt negativ beeinflussen. Die vom Erwerber [...]

Weiterlesen

Bauträgervertrag

Bauträgerrecht

Ein Bauträger hat zwei Hauptleistungen zu erfüllen, einerseits hat er dem Erwerber das Eigentum an dem von ihm erworbenen Grundstück zu verschaffen sowie andererseits auf diesem Grundstück das vereinbarte Werk zu errichten. Handelt es sich um Wohnungseigentum, hat er dem künftigen Eigentümer [...]

Weiterlesen

Arbeitnehmerüberlassung

Bauvertragsrecht

Bei der Arbeitnehmerüberlassung wird ein Arbeitnehmer von seinem Arbeitgeber einem Dritten zu Arbeitsleistung überlassen. Der Arbeitnehmer, der beispielsweise bei einer Zeitarbeitsfirma angestellt ist, verfügt über die gesetzlichen Arbeitnehmerrechte gegenüber dieser Zeitarbeitsfirma. Seine [...]

Weiterlesen

Arbeitnehmer – Entsendegesetz

Bauvertragsrecht

Das Arbeitnehmer – Entsendegesetz ermöglicht die Festlegung von Mindeststandards bei Arbeitsbedingungen in bestimmten Branchen. Ein in entsprechenden Branchen festgelegter Mindestlohn ist für Arbeitgeber mit Sitz in Deutschland oder im Ausland für ihre im Geltungsbereich des Tarifvertrags [...]

Weiterlesen

Aufmass

Bauvertragsrecht

Das Aufmass stellt die Erfassung der tatsächlich angefallenen Mengen der ausgeführten Leistungen bei einem Einheitspreisvertrag dar. Bei einem Pauschalpreisvertrag kommt die Abrechnung entsprechend einem Aufmass lediglich bei berechtigten Nachtragsforderungen in Betracht. Grundsätzlich ist es [...]

Weiterlesen

Anmeldung von Bedenken

Bauvertragsrecht

Der Auftragnehmer ist bei jedem Werkvertrag dazu verpflichtet, auf Bedenken gegen die vorgesehene Art der Ausführung, gegen die Güte der vom Auftraggeber gelieferten Stoffe oder Bauteile oder gegen die Leistungen anderer Unternehmer hinzuweisen. Dies folgt bei einem Werkvertrag, in den die VOB/B [...]

Weiterlesen