Search
Generic filters

Bauproduktenrecht

« zur Glossar-Übersicht

Der Anwalt für Bauproduktenrecht befasst sich vornehmlich mit fehlerhaften Bauprodukten, d.h. Material oder Einbauteilen, die durch handwerkliche Leistung in Bauwerke eingebaut werden müssen. Dies ist die – schwierige – Schnittstelle zwischen Kaufvertrags- und Handelsrecht (mit der Pflicht zur unverzüglichen Kontrolle von Lieferungen und Bekanntgabe von Mängeln) einerseits und dem Werkvertragsrecht andererseits: Danach müssen Baubestandteile und Bauleistung gleichermaßen „perfekt“, d.h. vertragsgemäß, sein. Und damit eröffnet sich der Streit zwischen Händler / Lieferant / Hersteller einerseits und ausführendem Unternehmen andererseits. Die wissenschaftliche Aufarbeitung dieser großen Problemkreise lässt noch auf sich warten, von den Untersuchungen von Prof. Dr. Axel Wirth abgesehen, der zu den Pionieren des Bauproduktenrechts zählt. Rechtsanwalt Prof. Dr. Klaus Englert

« zur Glossar-Übersicht
Anfrage stellen
  • Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Weitere Begriffe im selben Themenkreis

Bauprodukt

Bauproduktenrecht

a) europarechtlicher BegriffNach der Legaldefinition in Art. 2 Nr. 1 Bauproduktenverordnung (BauPVO) ist ein Bauprodukt „jedes Produkt oder jeder Bausatz, das beziehungsweise der hergestellt und in Verkehr gebracht wird, um dauerhaft in Bauwerke oder Teile davon eingebaut zu werden, und dessen [...]

Weiterlesen

Beitrag verfasst/eingestellt von

Datenschutz
Wir, die Bausuchdienst GmbH (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, die Bausuchdienst GmbH (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.