Search
Generic filters
on on

Kann jeder „Mediator“ sein?

Der Beruf des Mediators ist anders als etwa der Beruf des Arztes, Anwaltes oder Architekten nicht berufsrechtlich geschützt.

Mediator steht für einen Beruf, der sich auf die außergerichtliche und nicht ausschließlich an rechtlichen Maßstäben orientierte Konfliktlösung richtet. Voraussetzung für die hierbei erforderliche Mediationskompetenz sind Kenntnisse über Konflikte, die Entstehung und die Vermeidung von Konflikten, Konfliktbearbeitungsmethoden und Kommunikationsmöglichkeiten. Deswegen ist zwischenzeitlich geklärt, dass sich als Mediator unter wettbewerbsrechtlichen Aspekten nur derjenige bezeichnen darf, der Lehrgänge besucht hat, die diese Kompetenzen vermitteln.

Insoweit stellt der Mediator in eigener Verantwortung zunächst in geeigneter Ausbildung und später dann in regelmäßigen Fortbildungen sicher, dass er über theoretische Kenntnisse sowie praktische Erfahrungen verfügt, um die Parteien in sachkundiger Weise durch die Mediation führen zu können.

Eine geeignete Ausbildung, die beispielsweise mindestens 120 Stunden dauert, soll insbesondere vermitteln:

  • Kenntnisse über Grundlagen der Mediation sowie deren Ablauf und Rahmenbedingungen,
  • Verhandlungs- und Kommunikationstechniken,
  • Konfliktkompetenz,
  • Kenntnisse über das Recht der Mediation sowie über die Rolle des Rechts in der Mediation sowie
  • praktische Übungen, Rollenspiele und Supervision.

Als wünschenswert gilt sogar eine Ausbildungsdauer von mindestens 200 Stunden.

Darüber hinaus sieht das am 21.07.2012 in Kraft getretene Mediationsgesetz den sogenannten zertifizierten Mediator vor, der die Qualität und Dauer seiner Ausbildung und Fortbildung durch eine Zertifizierung belegt. Die Institutionen zur Umsetzung dieser gesetzlich vorgesehenen Zertifizierung werden derzeit geschaffen und sollen ab 2014 die Zertifizierung ermöglichen.

Anfrage stellen
  • Hidden
  • Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Weitere Fachartikel im selben Themenfeld

Unsere Baurecht-Experten zu den Themengebieten des Beitrags

Von der Handwerkskammer München und Oberbayern öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Steinmetz- und Steinbildhauerarbeiten Baugutachter für Schäden an und in Gebäuden – staatlich geprüfter Bautechniker Mediator BM, Baumediator IHK, Mikroresonanz Profiler – [...]
Die BVM BauVertragsManagement GmbH gibt seit über 20 Jahren Fortbildungen und Beratung zu baurechtlichen Fragen in der Bau- und Immobilienwirtschaft. Angeboten werden zudem Workshops und Inhouse-Schulungen zu Soft Skills in der Bauwirtschaft. Streitbeilegung und Baumediation Rosina Sperling ist [...]
Beratender Ingenieur (Hamburgische Ingenieurkammer Bau). Von der Handelskammer Hamburg öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Schäden an Gebäuden. Von der Hamburgischen Architektenkammer öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für die Begutachtung der [...]
BWI Bartel Wotschke Ingenieure steht für kompetenten Sachverstand in baubetrieblichen und bauwirtschaftlichen Fragestellungen. Unser Wirkungskreis erstreckt sich dabei bundesweit und auf das deutschsprachige Ausland. Unseren Kunden stehen wir in allen Projektphasen mit baubetrieblichem Rat und Tat [...]
Seit 1995 Baubegleitung / Bauleitung im Bau- und Innenausbau von privaten Häusern, Diskotheken, Restaurants, Hotels uvm. Projektierungen im Bereich SPA & Wellness ab dem Jahr 2000 bis 2014 National und International. 2014 BDSH zertifizierter Sachverständiger! 2015 Weiterbildung mit DEKRA [...]
Bereits seit 1995 bin ich in der Baubranche beratend tätig, sodass ich auf einen großen Erfahrungsschatz als Bauratgeber zurückblicken kann. Ich biete folgende Leistungen an: – unabhängige Bauherrenberatung und Baubetreuung, – Schlichtung und Mediation von Baustreitigkeiten, – [...]

Passende Glossarbeiträge im selben Themenkreis

Baumediation

Schlichtung/Mediation

Nachdem bereits im Sommer 2008 in Berlin der Verband der Baumediatoren e.V. gegründet wurde (Vorstand: RA Dr. Martin Jung, Berlin, RAin Frau Marita Lauenroth, Düsseldorf und RA Christof Wagner, München) mit dem Ziel, die Vorzüge der Mediation in der Bau- und Immobilienwirtschaft in Deutschland [...]

Weiterlesen

Bau-Schlichter

Schlichtung/Mediation

Kommt es bei der Abwicklung einer Baumaßnahme zur Streitigkeiten, so haben die da Vertragspartner die Möglichkeit, durch Abschluss eines Schlichtungsvertrags und durch gemeinsame Benennung eines sachkundigen Schlichters zu einer außergerichtlichen Streitbeilegung zukommen. In Bausachen ist [...]

Weiterlesen

Bau-Mediator

Schlichtung/Mediation

Der Bau-Mediator ist ein unabhängiger und unparteiischer Vermittler, der die streitenden Parteien dahingehend unterstützt, dass diese durch Kommunikation und Interessensklärung selbst eine Lösung für ihren Konflikt erarbeiten und vereinbaren. Es ist also nicht Sache des Mediators, eine eigene [...]

Weiterlesen

Mediator

Schlichtung/Mediation

Der Mediator ist eine Person, die im Falle eines Konfliktes zwischen Parteien eingeschaltet wird, um als unabhängiger Dritter die Konfliktparteien dabei zu  unterstützen, für ihren Konflikt eine Lösung  zu erarbeiten. Am Bau gibt es spezielle Bau-Mediatoren. Siehe hierzu die [...]

Weiterlesen

Mediation

Schlichtung/Mediation

Bei der Mediation handelt es sich um ein strukturiertes freiwilliges Verfahren zur Beilegung einer Streitigkeit, bei dem ein unabhängiger Dritter (Mediator) die Konfliktparteien dabei begleitet, selbst eine Lösung für ihren Konflikt zu finden. Diese Verfahren hat sich insbesondere im [...]

Weiterlesen