Search
Generic filters

BGB – Vertrag oder VOB-Vertrag?

Bei der Abfassung eines Bauvertrags sollte man beachten, dass das BGB kein spezielles Bauvertragsrecht beinhaltet. So hat  beispielsweise das OLG Köln am 12.11.2012 – AZ: 11U 146/12 – entschieden, dass der Kunde bei einem BGB-Vertrag (anders als bei einem VOB-Vertrag) während der Ausführungszeit nicht berechtigt ist, Nachbesserung zu verlangen, wenn er glaubt, dass einzelne Leistungen mangelhaft erbracht wurden. Diese Rechte erwachsen ihm erst während der Gewährleistungsphase, also nach der Abnahme. Eine ausführliche Besprechung dieses Urteils kann dem in Kürze erscheinenden Baurechts-Report entnommen werden, der im VOB-Verlag Vögel OHG erscheint.

Anfrage stellen
  • Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Weitere Fachartikel im selben Themenfeld

weitere Fachartikel und Mandantenfragen