Search
Generic filters

Bauversicherungsrecht

« zur Glossar-Übersicht

Bei Durchführung einer Baumaßnahme ergeben sich die unterschiedlichsten Risiken sowohl für den Bauherren als auch für die bauausführenden Unternehmen, Architekten und Sonderfachleute. Entsprechend umfangreich sind die Möglichkeiten der Beteiligten, sich diesbezüglich zu versichern. Nachstehend die wichtigsten Versicherungen:

  • Die Bauherrenhaftpflichtversicherung deckt die Risiken des Bauherrn ab, die sich aus dessen Verkehrssicherungspflicht, seinen Überwachungspflichten und Sorgfaltspflichten im Zusammenhang mit der Baumaßnahme ergeben.
  • Die Bauwesenversicherung/Bauleistungsversicherung kann sowohl vom Auftraggeber als auch vom ausführenden Unternehmen abgeschlossen werden, wobei die jeweiligen Versicherungsbedingungen unterschiedlich sind. Diese Versicherung deckt im Wesentlichen die Schäden durch höhere Gewalt (Sturm, Hagel, Blitzschlag usw.), Vandalismus oder Diebstahl von Baumaterialien am Bau ab.
  • Die Baugeräteversicherung ist ein Unterfall der Bauwesenversicherung, die den Unternehmer vor Diebstahl oder Schäden an seinen Baugeräten schützt, soweit diese durch "höhere Gewalt" oder "unabwendbare Ereignisse" verursacht werden.
  • Die Betriebshaftpflichtversicherung des Auftragnehmers deckt gesetzliche Schadensersatzansprüche ab, die der Auftraggeber oder auch unbeteiligte Dritte im Zusammenhang mit der Bauausführung gegen den Auftragnehmer erheben.
  • Die Berufshaftpflichtversicherung der am Bau beteiligten Architekten, Bauingenieure oder Sonderfachleute (zum Beispiel Statiker) erfasst diejenigen Haftpflichtfälle, die sich aus deren beruflichen Sphären ergeben können. Der Umfang des Versicherungsschutzes ergibt sich aus dem jeweiligen Versicherungsschein und seinen Nachträgen. Die Versicherungen haben hierzu genormte "Risikobeschreibungen" entwickelt, die das versicherte Risiko definieren.
  • Die Gewährleistungsversicherung der ausführenden Unternehmen deckt das Risiko, dass diese bei der Durchführung von Bauleistungen Mängel verursachen. Im Gegensatz zu anderen Ländern (zum Beispiel Frankreich) ist allerdings festzustellen, dass in Deutschland nur wenige ausführende Unternehmen eine solche Versicherung abschließen, die im Übrigen auch nur von wenigen Versicherungsgesellschaften angeboten wird.

Neben diesen "Hauptversicherung" gibt es weitere Versicherungsmöglichkeiten für den Einzelfall, wie etwa die "Bauhelferversicherung", die bei einem Hausbau mit Eigenleistungen in Betracht kommt.

« zur Glossar-Übersicht
Anfrage stellen
  • Hidden
  • Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Weitere Begriffe im selben Themenkreis

Allgemeines Baurecht

Allgemeines Baurecht

Im Unterschied zum Anwalt für Privates Baurecht bezeichnet man die – selten in der Praxis feststellbaren – sowohl das öffentliche als auch das private Baurecht wirklich beherrschenden Anwälte als Anwälte für Allgemeines Baurecht: Umfasst wird mit dieser Bezeichnung die gesamte – kaum [...]

Weiterlesen

Privates Baurecht

Allgemeines Baurecht

Während das Öffentliche Baurecht verbindliche Vorschriften beinhaltet, mit deren Hilfe die bauliche Nutzung von Grund und Boden geregelt wird, regelt das private Baurecht die rechtlichen Beziehungen zwischen den privaten Baubeteiligten, also insbesondere zwischen dem Auftraggeber und den [...]

Weiterlesen

Barrierefreiheit

Allgemeines Baurecht

Barrierefreie Gebäude sind in der DIN 18040-2 definiert und müssen die dort festgelegten Mindeststandards erfüllen. Neben einem stufenlosen Zugang zum Haus und stufenfreien Innenräumen muss ein ausreichender Bewegungsraum in den Zimmern vorhanden sein. Von Barrierefreiheit spricht man, wenn die [...]

Weiterlesen

Baurecht

Allgemeines Baurecht

Der Begriff “Baurecht” erfasst alle Rechtsnormen rund um den Bau. Grob wird das Baurecht unterteilt in Privates Baurecht und Öffentliches Baurecht 1. Das Private Baurecht ist wiederum unterteilt in Bauvergabe – und Bauvertragsrecht Grundeigentumsrecht Nachbarrecht Das Vergaberecht [...]

Weiterlesen

Bauanwalt/Bauanwältin = Baujurist(in)

Allgemeines Baurecht

Umgangssprachlich wird in Deutschland eine Rechtsanwältin oder ein Rechtsanwalt, die sich im weitesten Sinne vertieft mit „dem Bauen“ beschäftigen, als „Bauanwältin“ / „Baujuristin“ bzw. als „Bauanwalt“ / „Baujurist“ bezeichnet. Diese generalisierenden Bezeichnungen täuschen [...]

Weiterlesen

Kosten Anwalt Baurecht

Allgemeines Baurecht

Bei Bau-Streitigkeiten geht es oft um große Summen, manchmal aber auch (nur) um das „Recht haben wollen“. In beiden Fällen kann es „teuer“ werden, auch wenn ein erfahrener Bau-Spezialist von einer gerichtlichen Auseinandersetzung abraten wird, wenn er keine Erfolgsaussichten erkennen [...]

Weiterlesen

Fachanwalt für Verwaltungsrecht

Allgemeines Baurecht

Zum Begriff des geschützten Titels "Fachanwalt" allgemein siehe im Baurecht-Wörterbuch unter "Fachanwalt Baurecht und Architektenrecht". Der Fachanwalt für Verwaltungsrecht muss besondere Kenntnisse insbesondere in den Bereichen "Allgemeines Verwaltungsrecht" und [...]

Weiterlesen

VOB 2006

Allgemeines Baurecht

Im Jahr 1926 erschien unter dem damaligen Reichsfinanzminister erstmals die "Verdingungsordnung für Bauleistungen". Sie diente dem Zweck, für die Vergabe von Bauleistungen der öffentlichen Hand einheitliche Regelungen zu schaffen und zu ermöglichen, das Bauleistungen an zuverlässige [...]

Weiterlesen

VOB 2009

Allgemeines Baurecht

Im Jahr 1926 erschien unter dem damaligen Reichsfinanzminister erstmals die "Verdingungsordnung für Bauleistungen". Sie diente dem Zweck, für die Vergabe von Bauleistungen der öffentlichen Hand einheitliche Regelungen zu schaffen und zu ermöglichen, das Bauleistungen an zuverlässige [...]

Weiterlesen

VOB 2012

Allgemeines Baurecht

Am 19. Juli 2012 ist die VOB Fassung 2012 in Kraft getreten.Zur Entstehung und Bedeutung der VOB wird auf die Erläuterungen zur VOB 2006 und VOB 2009 verwiesen. Zu den Begriffen der VOB wird ebenfalls auf die Erläuterungen zur VOB 2006 und 2009 verwiesen, sofern sich nicht gemäß der [...]

Weiterlesen

Vergaberecht

Allgemeines Baurecht

Das Vergaberecht beinhaltet Regeln, die die Öffentliche Hand bei der Vergabe von Aufträgen an private Auftragnehmer einzuhalten hat. Die Vergabe von Bauleistungen richtet sich dabei im Wesentlichen nach der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB/A), während für Lieferungen die [...]

Weiterlesen

Öffentliches Baurecht

Allgemeines Baurecht

Das Öffentliche Baurecht beinhaltet verbindliche Vorschriften, mit deren Hilfe die bauliche Nutzung von Grund und Boden geregelt werden und steht damit im Gegensatz zum privaten Baurecht, dass die Vertragsbeziehungen zwischen den Baubeteiligten behandelt. Soweit es dabei um Fragen geht, ob und wie [...]

Weiterlesen

weitere Begriffe

Beitrag verfasst/eingestellt von